Lieber Leser, auf diesem privaten Reiseblog berichte ich über meine Erlebnisse und Eindrücke die ich auf meinen Reisen gemacht habe.

Wie es schon Goethe formulierte "Man reist nicht, um anzukommen, sondern um zu reisen." Für mich ist Reisen, die Welt zu erkunden und sich treiben zu lassen. Neues zu entdecken und Horizonte zu erweitern.

Viel Spass beim lesen. Euer Jean-Pierre

Freitag, 8. Juli 2016

Anreise 1. Tag Stella Alpina


Um 9 Uhr waren die Motorräder startklar. Nur meine GS hatte kurzfristig Seitenlage, sodass mein Saab die GS auffangen musste, mit Beulen in der Tür. Nichts konnte uns abhalten die Tour zu starten. Nach kleiner Reparatur an der GS konnten wir, Erwin und ich, endlich die Tiefgarage verlassen.

Via Aargau, Bern, Freiburg und Genf sind wir nach Frankreich gefahren. 


Wir haben ungewollt unsere geplante Route verlassen um eine kleine Stadtrundfahrt durch Annecy (1 Stunde bei 35 Grad) im Feierabendverkehr, zwischen Fussgänger, Touristen und andere Verkehrsmitteln zu machen.

Um nicht noch weiter von unserer Route zu entfernen habe ich mich, zum Erstaunen von Erwin, kurzerhand entschieden über einen kurvenreichen kleinen Pass zu fahren.


Kurze Lagebeurteilung wo es weiter lang gehen soll, suchen nach einem Campingplatz, haben wir unser erstes Etappenziel erreicht. Das Zelt haben wir in Saint-Pierre-d-Albigniy, 50 km südlich von Annecy, aufgestellt.

Gesendet mit meinem HTC

Keine Kommentare:

Kommentar posten